Jugendarbeit

Auch unsere Kinder sollen verantwortungsbewusst mit dem Bogen umgehen können, deshalb freuen wir uns über Jugendliche die sich mit Spaß, Freude und Willen dem Bogensport widmen. Den Bogensport als Möglichkeit verstehen seine eigene Persönlichkeit, sein Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und seine geistigen und körperlichen Kräfte zu schulen und zu entwickeln. Das Bewusstsein etwas für sich selbst zu tun ist neben der Vermittlung der technischen Fähigkeiten eine Aufgabe in der Ausbildung zum Bogensportler.

Unsere erfahrenen Bogensportler stellen sich gerne der Jugendarbeit, wenn die Jugendlichen bereit sind sich den Herausforderungen des Bogensports zu stellen. Wir trainieren mit ihnen, helfen ihnen mit dem Material, nehmen sie mit zu Wettkämpfen. Aber auch die Gemeinschaft soll nicht zu kurz kommen so werden auch gemeinsame Feste gefeiert oder einfach in der Gemeinschaft zusammen gesessen. Wir schaffen und erhalten unserer Jugend die Voraussetzungen um hier am Ort Bogensport betreiben zu können.

Unsere Arbeit geschieht immer in Abstimmung mit dem Elternhaus. Die Unterstützung und das Verständnis der Eltern ist uns ein wichtiges Anliegen.

Jedoch sind wir kein „Aufbewahrungsort“ und auch nicht in der Lage erzieherische Maßnahmen der Eltern zu übernehmen.